willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

buchpublikationen → Sprache
2018-3-7
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Sprache


autor

titel

Sprache.

reihe

Heidelberger Jahrbücher

band

53

herausgeber

Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V.

verlag

Springer

ort

Berlin, Heidelberg

datum

isbn

978-3-642-00341-7

e-isbn

978-3-642-00342-4

ausstattung, umfang

broschiert, 406 s.

umschlag

umschlag

verlagstext

Das Thema Sprache erregt nach wie vor besondere Auf­merksamkeit, wie zahlreiche Umfragen und öffentliche Debatten belegen. Dieser Band stellt am Beispiel gesamt­gesellschaftlich relevanter Forschungs­gebiete der Germanistischen Sprach­wissenschaft Aspekte dieses Themen­komplexes vor: Die Geschichte und die mögliche Zukunft der deutschen Sprache, Sprache als Mittel der Suggestion und als Gegen­stand von Sprach­kritik, der kindliche Sprach­erwerb, Möglichkeiten und Probleme der Erfassung und Beschreibung ge­sprochener Sprache (Alltags­sprache und Dialekt) und ge­schriebener Sprache (Rechtschreib­reform und Wörterbuchartikel). Es werden unter­schiedliche linguistische Verfahren vorgestellt, Verstehens- und Wissensbildungs­prozesse zu untersuchen (Diskurs­linguistik und linguistische Herme­neutik) und am Bespiel der Info­grafik Wirkungs­potentiale und Objektivitäts­ansprüche von „Text-Bildern" bei der Medien­textgestaltung analysiert. Die Präsentation neuer Forschungs­ergebnisse aus den ver­schiedenen Gebieten der Linguistik ermöglicht einen facetten­reichen Blick auf das Deutsche in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

inhalts­verzeichnis

Ekkehard FelderEinführende Bemerkungen zur Sprache1
Ekkehard FelderSprache – das Tor zur Welt!? Perspektiven und Tendenzen in sprachlichen Äußerungen13
Jochen A. BärDie Zukunft der deutschen Sprache59
Jörg RieckeSprach­geschichte trifft Medizin­geschichte. Über die Aufgaben der Sprach­geschichts­schreibung107
Jörg Kilian„Wie muß das heissen?“ Hochsprach­normierung und Sprech­erziehung im Lehr­gespräch des 18. Jahr­hunderts. Ein Beitrag der Historischen Dialog­forschung zur Erklärung des Sprach­wandels131
Klaus-Peter KonerdingDiskurs­linguistik – eine neue linguistische Teil­disziplin155
Fritz Hermanns†Linguistische Hermeneutik. Über­legungen zur über­fälligen Ein­richtung eines in der Linguistik bislang fehlenden Teil­faches179
Nina BerendStandardsprache – Alltagssprache. Eine Aufnahme­aktion zur Unter­suchung der Variation im ge­sprochenen Standard­deutsch215
Klaus J. MattheierKommmunikationsprofil: ein zentrales Analyse­feld der Dialekt­soziologie – am Bei­spiel des Heidel­berger Dialekts235
Herbert Ernst WiegandNichtnatürlich über natürliche Sprache schreiben. Zu einigen formalen Aspekten von Wörterbuch­artikeln247
Jörn StegmeierGrundlagen, Positionen und semantische Kämpfe in der Orthographie­diskussion287
Marcus MüllerZur Ikonisierung komplexer Sprachzeichen in der Medien­welt – das Beispiel Info­grafik317
Katharina BremerSpracherwerb – Vielfältige Perspektiven gefragt341
Jana TereickSprachkritik und Sprachmagie. Eine Kategori­sierung von Formen der Sprach­kritik vor dem Hinter­grund des Streits zwischen Sprach­kritikern und Sprach­wissenschaftlern363