willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

institutionen → académie française
2019-4-7

Wer ist wer in der reformdiskussion? Institutionen, zitate, anmerkungen.

ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Académie française

sitz, adresse

23, quai de Conti, F-75006 Paris.

elektronische post

gründung

1635. Seit 1803 teil des Institut de France, der höchsten einrichtung für wissen­schaft und kunst in Frankreich.


Zitate

Hannes Hintermeier, Frankfurter All­gemeine Zeitung, 30. 1. 2004

Neidvolle Blicke gehen immer wieder zum Nachbarn Frankreich. Daß es in Deutsch­land kein Pendant zur Aca­démie Française gibt, registriert nicht nur Politycki mit Bedauern. Seinem Wunsch nach einer "wohl­verstandenen Elite, die sich auf Dauer dieses Themas mit Liebe an­nimmt und es nicht zu einer formalisti­schen An­gelegenheit" degradiere, stimmt im Kern auch Burkhard Spinnen zu.

Rudolf Walther, die tages­zeitung, 19. 2. 2004

Von wenig historischer Kenntnis zeugt Matthias Polityckis "neid­voller Blick" nach Westen, wo die "Aca­démie française" als "wohl­verstandene Elite" in Sachen Sprache für Ruhe und Ordnung sorgt. […] Da die sich selbst ergänzende Greisen­clique ihren Ehr­geiz auf das Reinigen der Sprache und Ver­hindern aller Neuerun­gen verlegte, dauerte es 58 Jahre, bis das "Dictionnaire de l'Académie française" 1694 er­scheinen konnte. In den acht Auf­lagen bis 1935 wurde der alltägliche Sprach­gebrauch des Volkes von der Akademie […] absolut souverän-diktatorisch ignoriert.

Marco Hadem, svz.de (Schweriner Volks­zeitung), 27. 6. 2016

In Frankreich gibt es den Sprachrat der Académie fran­çaise – dieser hat deutlich mehr Einfluss­möglich­keiten als der Rat. Wünschen Sie sich das auch? [Josef Lange:] Nein. Die histori­sche, ge­sellschaft­liche und politische Ent­wicklung in unserem Sprach­raum ist eine andere. Zudem agiert der Rat nicht nur für ein Land, sondern für den gesamten deutsch­sprachigen Raum. Das heißt, er muss auch die durchaus diver­gierende Wirkung der Sprache beobachten.

Uwe Schultz, Neue Zürcher Zeitung,