willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → 2023
nachgeführt
ortografie.ch ersetzt sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Aus presse und internet

2023-01-08

neu : „Sprache kann man nicht politisch befehlen.“ , , Deutschland
„Sonst haben wir am Ende keine einheitliche Recht­schreibung mehr“: Winfried Kretsch­mann spricht sich gegen Gendern an Schulen aus.

2023-01-03

neu : Warum die Getrennt- und Zusammenschreibung so schwer zu regeln ist. , , Blog
Zumindest auf den ersten Blick erstaunlich scheint, dass sich die demonstrierte notorische Komplexität dieses recht­schreiblichen Teil­gebietes in der empiri­schen Fehler­statistik nicht wider­spiegelt: So haben Schübel/Pießnack 2005 in ihren Untersuchungen zur Rechtschreib­leistung von Schülerinnen und Schülern voraus­gegangene Erhebungen aus der Vor-Reform-Zeit (wie die von Zimmer­mann/Riehme aus dem Jahr 1986) weitgehend bestätigt, nach denen Verstöße gegen die Normen zur Getrennt- und Zusammen­schreibung nur einen Anteil von etwa fünf Prozent am gesamten Aufkommen der Rechtschreib­fehler er­reichen und damit weit hinter den beiden anderen Regel­bereichen, in denen primär das grammatisch-syntaktische Prinzip wirkt (Inter­punktion/Komma­setzung sowie Groß- und Kleinschreibung) zurück­bleiben.