willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
2020-4-13
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Spehr, Michael

: Die elektronische Freiheit des Schreibens. Frankfurter Allgemeine Zeitung, , nr. 70, s. T1, Technik & Motor
Dreißig Jahre Schreiben am PC haben unseren Umgang mit Texten grundlegend geändert. […] Kluge Beobachter stellten schon in den 80er Jahren fest, dass die Zahl der Tippfehler beim Computereinsatz steigt. Man gewöhnt sich eine gewisse Lässigkeit an, die einen mit der Schreibmaschine viel Zeit gekostet hätte. […] Und seit der Rechtschreibreform ist ohnehin alles egal.
: Ein Durchbruch bei der Spracherkennung. Dragon Naturally Speaking 8. FAZ.NET, , Computer & Technik
Angesichts der enormen Komplexität der Sprache und der großen Variabilität des gesprochenen Wortes mutet es schon fast wie ein Wunder an, wenn der PC ein Diktat unter Berück­sichtigung von Syntax, Semantik und Grammatik mehr oder weniger fehler­frei in geschriebenen Text umsetzt. […] Mit etwas Training erreicht man mit der neuen Dragon-Software schnell eine Erkennungsrate von 95 Prozent, mit viel zusätzlichem Aufwand nähert man sich der 99-Prozent-Marke. […] Die neue Version braucht einen leistungsstarken Rechner: ein Pentium 4 mit mehr als 3 Gigahertz […] sollte es schon sein. Ein weiterer Nachteil von Version 8: Die alte deutsche Recht­schreibung wird nicht mehr unterstützt. Während allein ein halbes Dutzend englischer Dialekte (unter anderem "indisches Englisch") in der Scansoft-Software berück­sichtigt werden, stellt man sich bei der deutschen Version gegen die Schreib­gewohnheiten der großen Mehrheit der Bevölkerung: eine un­verständliche Entscheidung von Scansoft. Schade eigentlich, daß es bei dieser wichtigen Zukunfts­technik keinen Mitbewerber gibt.

Zukunft ist eben zukunft. Die konservativen rentner mit einem 3-GHz-pc werden wohl ein zu kleines marktpotenzial sein.


neue personensuche