willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

presseartikel → autoren
2020-4-13
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

neue personensuche

Wamister, Christof

: Die Variantensuppe ist angerichtet. Warum die Rechtschreibreform nun wirklich definitiv in Kraft tritt. Basler Zeitung, , s. 6, Schweiz (671 wörter)
Schüler und Lehrer müssen sich jetzt definitiv an die neue Rechtschreibung gewöhnen. Der Bund dagegen wartet mit seiner Hausorthografie noch Empfehlungen des Rats für Rechtschreibung ab. […] Bei der EDK betont man, dass die letzte Phase der Rechtschreibreform für die obligatorische Stufe kaum mehr relevant sei. Deshalb habe man auch die Reform schon vor einem Jahr für verbindlich erklären können. An die Schüler weitervermittelt wird nur die Änderung bei der Zeichensetzung: Infinitivgruppen werden in Zukunft wieder mit einem Komma abgetrennt.
: Zusammenarbeit wurde klein geschrieben. Deutsche Bildungsminister haben ihre Schweizer Kollegen bei der Reform der Rechtschreibreform überrumpelt. Basler Zeitung, , s. 7, Schweiz (941 wörter)
Auch in ihrer Endphase sorgt die deutsche Rechtschreibreform für Aufregung. Unter deutschem Druck eilte es sehr: zwei Dokumente sind vom Rat für deutsche Rechtschreibung noch gar nicht abgesegnet. Drei Teile umfasst das überarbeitete Regelwerk des Rats für deutsche Rechtschreibung (RdR), das Anfang März ins Internet gestellt wurde: die Regeln, ein umfangreiches Wörterverzeichnis und der Bericht des Rates. […] Die EDK kritisiert, dass sie zur jüngsten Reform der Rechtschreibreform nicht angemessen habe Stellung nehmen können. […] Die Unzufriedenheit ist gross, gerade bei Lehrerinnen und Lehrern. Mit einer Auswahlsendung von Varianten seien die Schüler überfordert, meint auch Beat Zemp, Präsident des Lehrervereins LCH. […] Werner Hauck dagegen sieht die Sache nicht so dramatisch.
: Neue Rechtschreibung sorgt wieder für Wirbel. Auch die letzte Phase der Reform geht nicht konfliktfrei über die Bühne — und die Schweiz lässt sich Zeit. Basler Zeitung, , s. 7, Schweiz (553 wörter)
Die deutschen Bildungsminister haben die Korrekturen an der Rechtschreibreform gutgeheissen. […] Die Verwirrung um die Rechtschreib­reform ist damit insbesondere für die Schweiz noch nicht beendet. […] Offiziell wusste man bei der EDK gestern noch nicht, was beschlossen wurde. Die Arbeiten im Rat für Recht­schreibung verliefen aus Schweizer Sicht offenbar nicht sehr harmonisch.
: Das nächste «Bundesbüchlein» bereits mit neuer Orthografie. Basler Zeitung,
Die Rechtschreib­reform wirft in der Schweiz keine so hohen Wellen wie in Deutschland. […] Die Bundesverwaltung hat, gestützt auf die zwischen­staatliche Erklärung und abgestimmt auf die Schulen, den 1. August dieses Jahres zum Stichtag bestimmt.

neue personensuche