willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

personen → Günter Kunert
2019-09-24

Wer ist wer in der reformdiskussion? Namen, zitate, anmerkungen.

ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Kunert, Günter

titel

dr. h. c.

wohnort

D-25560 Kaisborstel

biografie

geb. 6. 3. 1929, Berlin

gest. 21. 9. 2019, Kaisborstel

schriftsteller (radio, film, fernsehen, opernlibretti, essayistische und erzählende prosa, gedichte)

1979 übersiedelung aus der DDR nach Westdeutschland

1981 mitglied: Akademie für Sprache und Dichtung

mitglied: Verein Deutsche Sprache


Zitate

Günter Kunert, Radio Bremen, bremen zwei, 13. 8. 2000

Ich rede von der sogenannten "Rechtsschreib­reform", diesem Attentat auf die der Sprache inhärente Vernunft. Für dieses Unter­nehmen "Schwach­sinn" bestand nicht die mindeste Not­wendigkeit […].

Reu., Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1. 8. 2000

[…] sagte der Schrift­steller Günther Kunert […]. Jemand, der einen großen Teil seines Lebens in der DDR verbracht habe, fühle sich an diktato­rische Praktiken erinnert: Die Einführung der neuen Regeln wirke auf ihn wie ein Staats­streich. Wer damit einmal Erfolg habe, sei in Ver­suchung, der­gleichen zu wieder­holen. Der Coup der Kultusminister könnte auch andere dazu verleiten, ähnlich zu verfahren. Daher gehe es nicht nur um die Regeln der Recht­schreibung, sondern auch und vor allem um die Regeln der Demokratie. Er rufe allen Bürgern zu "wehret den Anfängen", sonst fänden sie sich unversehens in einer Halb-DDR wieder.