willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

personen → Ronald Lötzsch

Wer ist wer in der reformdiskussion? Namen, zitate, anmerkungen.

ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

Lötzsch, Ronald

titel

prof. dr. phil.

adresse

Frankfurter Allee 122, D-10365 Berlin

biografie

geb. 1. 10. 1931

gest. 16. 6. 2018

linguist, minderheitenforscher

1951 bis 1956 studium in Leningrad

1956 bis 1957 wiss. assistent: slawisches institut der universität Leipzig

1961 bis 1991 mitarbeiter: deutsche akademie der wissenschaften zu Berlin bzw. der adw der DDR

1993-1995 inhaber: lehrstuhl für sorabistische sprachwissenschaft und leiter des instituts für sorabistik der universität Leipzig

herausgeber: zeitschrift «Sprachtypologie- und Universalienforschung»

1991 stellvertretender vorsitzender: Deutscher Esperanto-Bund

1998 mitglied: Leibniz-sozietät

mitglied: Gesellschaft für Interlinguistik (GIL)


verweise

Ronald Lötzsch, Die »Rechtschreibreform« und ihre »utopische« Alternative, Utopie kreativ, 11./12. 1997

de.wikipedia.org/wiki/Ronald_Lötzsch