willkommen
kontakt
impressum
suchen

Bund für vereinfachte rechtschreibung (BVR)

stichwort → worttrennung
nachgeführt 2019-6-13
ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org ortografie.ch ersetzt in zukunft sprache.org

worttrennung am zeilenende

synonyme

silbentrennung (problematisch, da nicht nur nach silben getrennt wird), abteilen (Österreich)

zweck

zeilenumbruch innerhalb von wörtern


Zitate

Es wurde an der, dem phoneti­schen Charakter unsrer Schrift ent­sprechenden, Regel fest­gehalten, dass man nicht nach Sprach­silben (d. h. mit Berücksichti­gung der Wortbildung, z. B. Zeit-en, gefar-en), sondern nach Sprech­silben ab­zuteilen habe, d. h. „so wie sich die Wörter beim lang­samen Sprechen von selbst zerlegen“ (§ 37). Dem entspricht es auch, wenn bei zusammen­gesetzten Wörtern auf die Bestand­teile Rücksicht ge­nommen werden soll. So unterscheidet z. B. in Graubart und Abart die Aus­sprache deutlich die Bestand­teile, und demnach teilt man ab Grau-bart, Ab-art. Das ist alles so ungemein einfach, dass man verwundert fragen möchte: woher sollen denn da Schwierig­keiten kommen? Und doch sind sie da.

Peter Eisen­berg, Süd­deutsche Zeitung, 4. 2. 2006

Die Silbentrennung ist vergleichs­weise einfach; im Zeitalter von Proportional­schriften, Trenn­programmen und Flatter­satz ist sie für den einzelnen Schreiber auch nicht so wichtig. Angaben zur Silben­trennung bleiben aber als Indiz für die Qualität von Wörter­bucharbeit und für vor­handenes oder nicht­vorhandenes Bildungs­wissen ein Lieblings­kind mancher Sprach­freunde.